Topcon HiPer SR – FAQ

Aktualisiert am 19.07.2018 (1097)

Wie sieht die LED-Anzeige aus? (18.07.2018)

Wenn alles ok ist, leuchten die LEDs von links nach rechts wie folgt:

Ein/Aus leuchtet grün, Status blinkt gelb (GPS)/grün (GLONASS) abwechselnd, Speicher leuchtet (keine Rohdatenaufnahme) oder blinkt grün (Rohdatenaufnahme), Bluetooth leuchtet (verbunden mit Feldrechner) oder blinkt (nicht verbunden) blau, Batterie leuchtet grün, gelb oder rot je nach Ladezustand.

Serielle Schnittstelle RS232

Die Datenausgabe erfolgt an Port B. Einstellungen in MAGNET Field im GNSS-Profil:

  • Optionen: Empfänger (Rover) > Peripherie > NMEA Ports: 1
  • Optionen: Datenausgabe 1: Port B

 

Modem Treiber auf HiPerSR Cell installieren

Soll das interne Mobilfunk Modem im Hiper SR Cell in einem Magnet Field Profil verwendet werden, so wird bei der ersten Inbetriebnahme des GNSS-Empfängers in MAGNET Field nach einem Modemtreiber verlangt. MAGNET Field gibt die Meldung „kein Modem Treiber vorhanden – Installieren Sie in TRU den aktuellen Modemtreiber“ aus.
In diesem Fall kann das Modem nicht direkt verwendet werden, es muss ein spezieller Modemtreiber über die Software TRU auf dem HiPerSR nachinstalliert werden.
Starten Sie dazu TRU, wählen Sie als Anwendungsart „Receiver-Management“ aus und verbinden Sie sich mit dem Empfänger (über serielles Kabel aber auch via BT möglich) und klicken Sie im „Receiver-Management“ auf den Punkt „Modemtreiber“.
Nach kurzer Suche erscheint die Meldung, dass ein neuer Modem-Treiber 1.1 gefunden wurde. Klicken Sie nun auf installieren. Es wird der Treiber für ein Cinterion PH8S Modem installiert. Schließen Sie TRU.
Magnet Field kann jetzt auf das interne Mobilfunk-Modem im HiPerSR Cell zugreifen bzw. damit arbeiten. (Modem hängt intern an seriell D)

SIM-Karten einlegen im HiPer SR Cell (19.07.2018)

Die SIM-Karten-Abdeckung wird mit einem 2mm-Inbus-(Sechskant)-Schlüssel geöffnet. Es stehen 2 Slots für jew. eine micro-SIM zur Verfügung. Die SIM-Karte wird mit der schrägen Ecke nach rechts vorne (zum Gerät hin) eingelegt, also mit der Chip-Seite nach oben.

HINWEIS: Prepaid-Karten mit automatischer Aktivierung einer Tagesflat (z.B. im Smartphone) werden im HiPer SR Cell NICHT aktiviert! Ein Verbindungsaufbau ist nur bei bestehender Datenfreischaltung möglich.

Reset des Empfängers (18.07.2018)

Ein Factory-Reset löscht den NVRAM. Dies kann bei hartnäckigen Fixing-Problemen helfen, wenn alle anderen Ursachen ausgeschlossen worden sind. Nach dem Reset dauert es ein paar Minuten, bis wieder eine zuverlässige Position erhalten wird.

Drücken Sie die Ein/Aus-Taste 10-15 Sekunden. Taste loslassen, wenn die Status-LED neben der Ein/Aus-Taste dauerhaft rot leuchtet. Bei längerem Drücken werden auch alle Rohdaten im internen Speicher gelöscht.

Wenn dies nicht weiterhilft, da z.B. der Empfänger nicht mehr auf Tastendruck reagiert und nicht ausgeschaltet werden kann, gibt es die Möglichkeit eines Hardresets. Hierfür mit einer Büroklammer den Restknopf unter der SIM-Kartenabdeckung drücken, ein paar Sekunden warten und anschließend Empfänger wieder einschalten wie gewohnt. Beim HiPer SR Cell muss das Modem (s.o.) neu installiert werden!

Kategorien GNSSSchlagwörter