Kurzinfo 2019-02-21

Aktualisiert am 16.07.2019 (3154)

21.02.2019 * Kurzinfo * Support * Dr. Bertges VT * support@drbertges.de * www.drbertges.de

https://www.drbertges.com/kurzinfo-2019-02…ps-week-rollover/

Vielleicht haben Sie in den letzten Tagen etwas irritierende Informationen von Korrekturdatenanbietern bekommen zum Thema „GPS Week Rollover“.
DON’T PANIC – keine Panik. Hier einige Infos, die Ihr Equipment betreffen.

Der „GPS Week Rollover“ – Was bedeutet das?

Grafik GPS Week Rollover (c) Topcon Positioning
GPS Week Rollover (c) Topcon Positioning

Die Signale der GPS-Satelliten enthalten eine Zeitinformation, in der die laufende Nummer der aktuellen „GPS-Woche“ enthalten ist und die bei der Signalverarbeitung im Empfänger eine wichtige Rolle spielt. Es können GPS-seitig maximal 1024 aufeinanderfolgende Wochen (also knapp 20 Jahre) codiert werden, beginnend bei Nummer „0“ und endend bei „1023“, danach beginnt die Zählung wieder bei 0.
In unserer Zeitzone wird dieser „Rollover“ gegen Mitternacht vom 6. auf den 7. April 2019 stattfinden.

Alle aktuellen GNSS-Systeme(*) auf aktuellem Stand sollten diesen „Rollover“ problemlos überstehen.

In vereinzelten Fällen kann nach dem „Rollover“ bei alten oder nicht aktualisierten Systemen(*) folgendes passieren: Die Empfänger tracken unmittelbar nach diesem Ereignis verzögert, das Positionsergebnis wird verzögert geliefert oder der Zeitstempel falsch gesetzt. Kontinuierlich arbeitende Systeme können spontan ausfallen oder liefern anfangs unsinnige Ergebnisse.

(*) „System“ bedeutet: Kombination aus a) dem im Empfänger gespeicherten Almanach, b) der Empfänger-Firmware, c) der nachgeschalteten datenverarbeitenden Software.

Was ist zu tun?

  1. Überprüfen Sie die Funktionsfähigkeit Ihres Systems ab Sonntag, den 7. April 2019
  2. DO NOT PANIC – wenn Ihr GNSS-System nicht auf aktuellem Stand ist und ab 7. April den Dienst verweigern sollte, hilft in den allermeisten Fällen ein Hardware-Reset (Löschen des Almanachs) und einmalig etwas Geduld, bis das Tracking mit dem neuen Almanach wieder einsetzt. Möglicherweise ist zusätzlich ein Software-Update erforderlich, um Zeitstempel (z.B. in Ergebnisdateien) korrekt zu liefern.
  3. Aktualisieren Sie vorausschauend die Firmware des GNSS-Empfängers und die nachgeschaltete Bedien-/Vermessungs-/Auswertesoftware, siehe Details unten!
  4. Achten Sie auf Newsletter und Informationen der Hersteller und auf unsere nächsten Kurzinfos…

Unser Tipp…

Nutzen Sie die Topcon-Winteraktion, um Ihren Gerätepark auf den neuesten Stand zu bringen – die Aktion läuft noch bis Mitte März! Kontaktieren Sie uns: Tel. 06385-925592 oder Email an office@drbertges.de!

Details zu den GNSS-Systemen

Befindet sich Ihr System nicht in der Liste, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung!

Topcon/Sokkia

  • HiPer VR: Alle ausgelieferten Geräte sind auf dem neuesten Stand (FW 5.3 VR)
  • HiPer HR, NET-G5, GR-5, MR-2, Sokkia GCX3: Update auf FW 5.2.2 empfehlenswert (erhältlich über mytopcon.de oder support.drbertges.de oder Email an support@drbertges.de)
  • Alle anderen Empfänger: Detaillierte Infos folgen an dieser Stelle, sobald verfügbar! Ansonsten: siehe oben, Punkt 2
  • MAGNET Field
    • Aktualisierung empfehlenswert – wir informieren Sie über die neue zukünftige Version! (aktuell: 5.2)
    • Überprüfen Sie Ihre Version von MAGNET Field und die Gültigkeit des Wartungsvertrags (bis 30. März 2019zwecks kostenfreier Aktualisierungsmöglichkeit:
      • MF Hauptmenu>[M]-Button links oben>Über: Info zur Version
      • MF Hauptmenu>[M]-Button links oben>Module aktivieren: Info zum Ende des Wartungszeitraums
    • Erwerben Sie bei eine neue Maintenance (€ 240.00 zzgl. MwSt.) und profitieren Sie vom Dr.Bertges Update-Service => support@drbertges.de

NovAtel

  • OEM6 mit FW >= 6.510, OEM7 und entsprechende Gehäuse (FlexPak6, ProPak6, PwrPak7): Keine Auswirkungen erwartet
  • OEM6 mit FW < 6.510, OEMStar, OEMV, OEM4 und entsprechende Gehäuse (DL-V, SMARTV, ReACT, …): Keine Auswirkungen außer für Nutzer des RAWALM-Logs, siehe Bulletin
  • OEM4 FW < 2.322: Auswirkungen unbekannt
  • Details im Bulletin

Septentrio

Leica, GeoMax, Stonex

  • Für Empfänger mit NovAtel-Boards und aktueller Firmware werden keine Auswirkungen erwartet  (Leica ab System 1200, GeoMax Zenith20 etc., Stonex S7, S9i, S900 mit NovAtel-Board)
  • Leica: Details unter myWorld.
 —
Wenn Sie Fragen zu diesen Themen haben, so rufen Sie uns bitte einfach an (06385-925592) oder antworten auf diese Email an support@drbertges.de